MENU

Was ist Klimagas?

Erdgas ist der meistverwendete und auch einer der emissionsärmsten fossilen Brennstoffe in Deutschland. Es ist aber nicht klimaneutral, da beim Verbrennungsprozess COfreigesetzt wird.

Hier kommt unser Klimagas ins Spiel: Für eine positive Klimabilanz investieren wir in ökologische Projekte, bei denen die entstandene CO2-Menge eingespart wird. Auf der einen Seite leisten die Stadtwerke Kaarst so einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz. Auf der anderen Seite steht die Schaffung von Arbeitsplätzen bei umweltorientierten Unternehmen in oft wenig entwickelten Regionen. Eine klassische Win-win-Situation.

In diesen Städten können Sie Klimagas der Stadtwerke Kaarst beziehen:

Kaarst, Düsseldorf, Hilden, Meerbusch, Neuss, Krefeld, Korschenbroich, Jüchen, Grevenbroich, Dormagen, Rommerskirchen, Willich, Tönisvorst, Kempen, Viersen, Grefrath, Nettetal, Schwalmtal, Brüggen und Niederkrüchten

Ihr Wechsel zu den Stadtwerken Kaarst

Einfach und unkompliziert Erdgas beziehen

Nachdem Sie erfolgreich die Onlinebestellung abgeschickt haben, erhalten Sie unmittelbar danach von uns eine E-Mail zur Bestätigung Ihrer Vertragsdaten. Sobald Sie diese bestätigt haben, übernehmen wir alle Formalitäten und informieren Sie über den Liefertermin.

Wir übernehmen den Wechsel für Sie: kostenlos!

Unser kostenloser Service für Sie: Auf Wunsch übernehmen wir sämtliche Formalitäten beim Wechsel Ihres Gasanbieters. Geben Sie bei der Auftragserteilung einfach an, dass der Wechsel durch die Stadtwerke Kaarst erfolgen soll. Die Umstellung geschieht nahtlos – Ihre Versorgung mit Erdgas läuft ohne Unterbrechung weiter. Umbauarbeiten bei Ihnen zu Hause sind nicht notwendig: Der Gaszähler bleibt. Der Lieferantenwechsel dauert zirka vier bis acht Wochen.

Service während und nach Ihrem Wechsel

Wir informieren Sie während des Wechsels über die wichtigsten Schritte. Sie haben noch Fragen zu Ihrem Anbieterwechsel? Unsere Mitarbeiter im Kundenservice-Center helfen Ihnen gerne weiter:

Telefon 0800 1 99 99 60 natürlich kostenfrei!

Wechsel trotz Vertrag?

Sie würden gerne vor Ende Ihrer Vertragslaufzeit wechseln, da Ihr Gasanbieter den Preis erhöht hat. In diesem Fall haben Sie ein Sonderkündigungsrecht und Sie können den Vertrag auch kündigen, wenn die eigentliche Vertragslaufzeit noch nicht erreicht ist. In diesem Fall ist es wichtig, dass Sie den Vertrag selber schriftlich bei Ihrem Gaslieferanten kündigen. Dazu können Sie dieses Formular nutzen.

Verbrauchsabrechnung Erdgas

Der Gasverbrauch wird im Allgemeinen auf der Endkundenrechnung in der Einheit Kilowattstunden (kWh) abgerechnet. Auf Ihrem heimischen Gaszählern wird der Verbrauch in Kubikmeter (m3) aufgeführt. Doch warum gibt es die unterschiedliche Einheiten und wie erfolgt die Umrechnung?

Die Qualität von Erdgas, insbesondere der Brennwert kann stark variieren. Der Brennwert gilt als Qualitätsmerkmal und gibt an wie viel Leistung beziehungsweise Energie in einem normierten Kubikmeter Erdgas steckt. Die Umrechnung des Kubikmeterverbrauchs in Kilowattstunden erfolgt mit folgender Formel:

Thermische Energie = Gasverbrauch x Brennwert x Zustandszahl 

(kWh = m³ x kWh/m³ x Z)

Faktoren der Formel im Detail

Gasverbrauch (m³)
Der Gasverbrauch wird anhand des Deltas „alter Zählerstand” und „neuer Zählerstand” an Ihrem Gaszähler gemessen. Die Menge wird in Kubikmeter (m³) angegeben.

Zustandszahl (Z)
Der Gasverbrauch muss in einen Normzustand umgerechnet werden, was durch Multiplikation mit der Zustandszahl Z erfolgt. Die Zustandszahl gibt das Verhältnis vom Volumen im Betriebszustand zum Volumen im Normzustand an. Zur Berechnung werden Gasdruck und Gastemperatur am jeweiligen Ort zu Normdruck und Normtemperatur in Verhältnis gesetzt. Die Zustandszahl Z wird kundenspezifisch berechnet und findet sich daher auch auf der Rechnung wieder.

Brennwert (kWh/m³)
Wie die „Zustandszahl Z” wird auch der Abrechnungsbrennwert kundenindividuell ermittelt. Der Abrechungsbrennwert gibt den Energiegehalt (kwh/m³) an, wie viel Energie ein Kubikmeter Gas beim Verbrennungsprozess freisetzt. Dadurch werden die natürlichen Schwankungen des Energiegehalts berücksichtigt.

Thermische Energie (kWh)
Dieser Wert gibt Ihren Erdgasverbrauch in Kilowattstunden (kWh) an. Der am Zähler gemessene Erdgasverbrauch (m³) wird durch Multiplikation mit der „Zustandszahl Z” in ein Normvolumen umgerechnet, was wiederum mit dem Brennwert multipliziert wird.